· 

Zusammenfassung /Gedächtnisprotokoll

Zusammenfassung /Gedächtnisprotokoll  Treff: Mittwoch 29.07.2020 von 09.00 – ca. 11.15 Uhr Treffpunkt: Rathaus – Sitzungssaal - Schärding  Einladung erfolgte durch: Bezirkspolizeikommandant Osterkorn Matthias  Anwesende Personen: BPK Osterkorn Matthias, C

Treff: Mittwoch 29.07.2020 von 09.00 – ca. 11.15 Uhr
Treffpunkt: Rathaus – Sitzungssaal - Schärding

Einladung erfolgte durch: Bezirkspolizeikommandant Osterkorn Matthias

Anwesende Personen: BPK Osterkorn Matthias, CI Reiterer Alfred; BI Kraninger Rudolf; BM Angerer; Amtsleiterin Frau Kaufmann Rosemarie; Furtner Markus; Ehepaar BM Leithner Sen.; Dandler Johannes; Petitionsinitiatoren: Mayrhofer Richard & Gabriel

In der Sache:
PETITION: „Schärding GEGEN VERKEHRSROWDYS + BANDENKRIMINALITÄT“;
Vorschläge für Lösungsansätze/Zusagen der verantwortlichen Behörden.

Dabei wurde die Sachlage zu den jahrelangen und extremen Lärmbelästigungen sowie zur kriminellen Bandenbildung in Schärding den verantwortlichen Behörden näher gebracht.

Angeführt wurden Augenzeugenberichte zusammen mit Bild- und Tonmitschnitten und auszugsweisem Vorlesen von Kommentaren aus der Petition unserer UnterstützerInnen.

Z.B.: Renate Bramel-Loferer (Schärding) - 20.07.2020 10:02 Uhr

Auch ich hatte schon eine unangenehme Erfahrung mit diesen Burschen.

Am Mittwoch, dem 15.7.2020 fuhr ich um ca. 15.00 Uhr zu meiner Garage, die sich in Richtung NMS befindet.

Ich kam von der Fahrschule Burgstaller und musste bei der NMS vorbeifahren, um zu meiner Garage zu kommen.

Mitten auf der Straße neben der MS standen fünf Burschen - ausländischer Herkunft - mit ihren Mopeds mitten auf der Straße und versperrten mir den Weg.

Ich hielt an und ersuchte sie, mir die Straße frei zu machen.

Die Reaktion der Burschen:
Einer zeigte mir den Stinkefinger, ein anderer kam auf mein Auto zu und ballte die Hand zur Faust. Ich fühlte mich nicht mehr wohl und überlegte, was ich jetzt tun könnte, damit die Sache nicht eskaliert.

Gott sei Dank sind sie dann mit ihren Mopeds zur Seite gegangen, damit ich vorbeifahren konnte. Außerdem lärmen diese Mopedgangs fast jede Nacht bei der MS herum, dass man sich fragt, warum da nicht endlich etwas dagegen unternommen wird.

Ich finde es sehr bedenklich und schade, dass in unserem kleinen, beschaulichen Schärding solche Banden ihr Unwesen treiben können.

26 Gefällt mir

Nicht öffentlich (, Schärding) - 20.07.2020 20:05 Uhr

Anwohnerin direkt an der Alfred Kubin Strasse.. kann das Treiben regelmäßig direkt vor meinem Fenster beobachten.

Lärmbelästigung abends/nachts enorm, kaum noch Ruhe.. „Bandenbildung“ die regelmäßig beobachtet werden kann, schüchtert ein; gehe abends nicht mehr raus;..
möchte das schöne, lebenswerte und sichere Schärding wieder zurück!

15 Gefällt mir

Gerhard Rigleŕ (schärding) - 11.07.2020 20:22 Uhr

wurde schon fast auf dem Zebrastreifen nieder gefahren

3 Gefällt mir


Resümee:

Vieles war den Behörden dem Vernehmen nach nicht in dieser extremen Auswirkung bekannt.

Aufgrund dieser ausführlichen Darstellungen unsererseits, wurden folgende Zusagen gemacht:

Seitens der Exekutive erklärte BPK Osterkorn seine volle Unterstützung gegen diese Autorowdys und kriminellen Bandenmitglieder.

Vorzugsweise mit intensiveren Kontrollen und entsprechenden Strafverfügungen, bzw. Nachtfahrverbot im Schulzentrum, etc., mit dem Ziel, den Verursachern vehement entgegen zu wirken und deren provokant aggressives und kriminelles Verhalten einzudämmen.

Zum angesprochenen Thema betreffs Verstärkung der Stadtpolizei mit entsprechenden Patrouillen - zur Wiederherstellung von Ruhe und Ordnung in der Stadt Schärding - erklärte BM Angerer seine vollste Unterstützung.

Fazit der Besprechung:

Am Schluss der Sitzung wurde ein erneutes Treffen für den 31. August 2020 um 09.00 Uhr vereinbart, um sich um die Umsetzung der Zusagen und Versprechungen seitens der Behörden zu vergewissern.

Unsererseits wurden gegebenenfalls weitere Maßnahmen zur Erreichung der Ruhe und Sicherheit in unserer schönen Stadt Schärding in den Raum gestellt (verstärkte Medienberichte, etc. bis hin zur Einschaltung des Volksanwaltes Werner Amon, MBA).

Liebe UnterstützerInnen,

wir hoffen weiterhin auf Eure tatkräftige Unterstützung, ggf. mit Bild und Tonübermittlungen, zur besseren Beweisführung, um diesem rücksichtslosen und kriminellen Treiben ein schnelles Ende zu setzen.

KurzLink zur Petition: www.openpetition.eu/!schaerdingpetition zum besseren Weiterleiten!

Ps. Weiterhin halten wir Euch unter der Rubrik „Neuigkeiten“ in unserem Blog auf dem Laufenden.

Im Dropbox Link stehen Bilder und Videos zur Ansichtnahme und zur entsprechenden Weiterverbreitung via Leserbriefe an die üblichen Medienblätter sowie über Eure sozialen Netzwerke (FB, WhatsApp, Twitter, LinkedIn, TikTok, Instagram).

Neues Video zum extremen Lärm in der Nacht (dient rein zur Provokation der Anrainer)!

www.dropbox.com/sh/16ulpdek30lxfct/AAAPzIfxJKMwX8O1X0hbYfjoa?dl=0


Download
Zusammenfassung /Gedächtnisprotokoll
Dabei wurde die Sachlage zu den jahrelangen und extremen Lärmbelästigungen sowie zur kriminellen Bandenbildung in Schärding den verantwortlichen Behörden näher gebracht.
schaerding-gegen-verkehrsrowdys-bandenkr
Adobe Acrobat Dokument 207.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0