Zeitungsartikel


Einige dieser amts-& stadtbekannten Raser haben bereits schlimme Verkehrs-Unfälle auf dem Kerbholz, wobei unschuldig Zurechtkommende verletzt und neulich erst eine junge Insassin schwer verletzt (junge Frau verlor ihren Arm) wurde.

 

Es gab leider auch bereits ein Todesopfer!


Zwei PKW stießen aus unbekannter Ursache auf der B137 bei Pramerdorf zusammen.

Unfall Schaerding Brunnenthal Wallersham überhöhte geschwindigkeit verkehrsrowdys gangs banden krimininell pramerdor sankt florian am inn oberösterreich

ST. FLORIAN (zema). Am 28. August wurde die Feuerwehr St. Florian am Inn um 18:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Aus unbekannter Ursache stießen auf der B137 im Kreuzungsbereich Pramerdorf zwei PKW zusammen. Die beiden Lenker wurden bereits beim Eintreffen der Feuerwehr vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Krankenhaus abtransportiert. Durch die Feuerwehr wurde eine Totalsperre der B137 für die Dauer des gesamten Einsatzes eingerichtet. Nach Reinigung der Fahrbahn und Abtransport der havarierten Fahrzeuge konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. Gegen 19:30 Uhr konnte die Feuerwehr wieder in ihr Gerätehaus einrücken. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen. -Bezirksrundschau

Download
28.08.2020, Zwei PKW stießen auf der B137 bei Pramerdorf zusammen
Am 28. August wurde die Feuerwehr St. Florian am Inn um 18:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
28.08.2020, Zwei PKW stießen auf der B13
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Aufnahmen Raserei + Lärmbelästigung + Drohung; Schulstraße 5. Juli 2020;

Aufnahmen Schulstraße gegen Einbahn fahrend vom 10. August 2020;

Unfall Fotos: Martin Zachbauer/ Bezirksrundschau; Danny Jodts/zema-medien.de;

Beweise Raserei SD: SchaerdingPetition;


Frontalkollision im Innviertel: Drei junge Insassen teils schwer verletzt

Unfall Schaerding Brunnenthal Wallersham überhöhte geschwindigkeit verkehrsrowdys gangs banden krimininell

Eine 19-Jährige aus dem Bezirk Eferding lenkte ihren Pkw am gestrigen Sonntag gegen 16:50 Uhr auf der Sauwaldstraße Richtung Münzkirchen. Zur selben Zeit war ein 25-jähriger Autolenker gemeinsam mit seiner 25-jährigen Freundin, beide aus dem Bezirk Schärding, in der Gegenrichtung unterwegs. 

Im Ortschaftsbereich Wallensham, Gemeinde Brunnenthal, kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Wagen des 25-Jährigen wurde über die Fahrbahn geschleudert und kam in einem Straßengraben auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Der Pkw der 19-Jährigen wurde um die eigene Achse geschleudert und blieb mitten auf der Fahrbahn auf der linken Fahrzeugseite liegen. Die beiden 25-Jährigen mussten von der Feuerwehr mittels Bergeschere aus dem Unfallwrack geborgen werden. 

Die 19-Jährige und der 25-Jährige wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Schärding gebracht. Die 25-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus Europa 3" in das Kepler Universitätsklinikum nach Linz geflogen.  - OÖN ;  Bild: FOTOKERSCHI.AT / JODTS (zema-fot (FOTOKERSCHI.AT / JODTS (zema-foto.de))


Verkehrsunfall forderte ein Todesopfer

Unfall Schaerding Brunnenthal Wallersham überhöhte geschwindigkeit verkehrsrowdys gangs banden krimininell pramerdor sankt florian am inn oberösterreich taufkirchen an der pram

"Sonntagfrüh, am 7. Juli 2019 um 06.19 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr  Taufkirchen an der Pram und Laufenbach mit dem Hinweis „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ alarmiert." 

 

Kampf um Leben und Tod verloren

"Die anderen drei Insassen wurden nicht eingeklemmt und befanden sich nicht mehr im Unfallwrack. Leider kam für die eingeklemmte Person die rasche Hilfe doch zu spät – sie verstarb an der Unfallstelle. Der Alkotest beim Lenker ergab, laut Meldung der Polizei,1,42 Promille. Darüber hinaus hat er keinen Führerschein."

Am 5. bzw. 6. Juli 2019 wurde zuvor in Schärding am Inn eine Anzeige gegen den Unfalllenker, wegen gemeingefährlichen Rasens erhoben.     Der Raser fuhr mit extrem überhöhter Geschwindigkeit von der Linzer Straße aus kommend über das Klinikum Schärding (A

Am 5. bzw. 6. Juli 2019 wurde zuvor in Schärding am Inn eine Anzeige gegen den Unfalllenker, wegen gemeingefährlichen Rasens erhoben.

 

Der Raser fuhr mit extrem überhöhter Geschwindigkeit von der Linzer Straße aus kommend über das Klinikum Schärding (Alfred-Kubin-Straße) Richtung Schulstraße.

 

Auf diesem Weg befinden sich mehrere Zebrastreifen! 

 

Dabei gefährdete der Raser mehrere Fußgänger und unter anderem zwei Radfahrer, welche einem Crash mit dem offensichtlich wahnsinnigen Verkehrsrowdy nur knapp entgingen.

 

Fahrzeug, Kennzeichen und Personsbeschreibung wurden der Bezirkspolizei Schärding gemeldet.

 

"Sonntagfrüh, am 7. Juli 2019 um 06.19 Uhr, verstarb auf tragische Weise eine eingeklemmte Person im Unfallwrack.